balken

Kultur / Integration / Europa
15 Jahre österreichische Kulturinterferenzen
in Bulgarien und Rumänien

14. Dezember 2006, 19.00 Uhr
Hauptbücherei Wien
Urban-Loritz-Platz 2a
1070 Wien

Der bevorstehende Beitritt von Bulgarien und Rumänien zur Europäischen Union bietet eine willkommene Gelegenheit, die österreichischen kulturellen Interferenzen in diesem Raum an der Donau aufzuzeigen.

Österreich hat sich nicht zuletzt nach der Wende mit seiner Auslandskulturpolitik verstärkt in Südosteuropa engagiert. Das Netzwerk der 51 Österreich-Bibliotheken in mehr als 20 Staaten Ost-, Mittel- und Südosteuropas wurde in Partnerschaft mit den Universitäten zu einem erfolgreichen Modell in der Vermittlung österreichischer Kultur- und Geistesgeschichte durch seinen umfangreichen Bibliotheksbestand von insgesamt über 300.000 Büchern und anderen Medien sowie durch ein reichhaltiges kulturelles und wissenschaftliches Veranstaltungsprogramm.

Die Österreich-Bibliothek in Sofia wurde 1991 eröffnet, die Österreich-Bibliothek in Bukarest 1992. In Rumänien folgte 1992 Timisoara, in Bulgarien Veliko Tarnovo 1994. Die 50. Österreich-Bibliothek entstand 2003 in Cluj-Napoca (RO), die 51. Österreich-Bibliothek 2005 in Rousse (BG) zu Ehren des 100. Geburtstages von Elias Canetti.

Aus Anlass des 15-jährigen Bestehens der Österreich-Bibliotheken in Bulgarien und Rumänien sprechen beim Festakt in der Hauptbücherei Wien zwei führende Intellektuelle über den Beitrag ihrer Länder zur
Europäischen Union als Zeichen einer kreativen Integration in eine gemeinsame europäische Kultur.

Festakt
Ehrenschutz der Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten
Dr. Ursula Plassnik

Begrüßung
OMR Mag. Dr. Alfred Pfoser , Leiter der Büchereien Wien, MA 13

Eröffnung
Botschafter Dr. Emil Brix, Leiter der Kulturpolitischen Sektion im Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten
Mag. Evgenia Koldanova, stv. Außenministerin der Republik Bulgarien
Dr. Valentin Naumescu , stv. Außenminister von Rumänien

Meine Gedanken zu Europa
Mag. Mirela Ivanova , Schriftstellerin (Bulgarien)
Dr. h.c. Dieter Schlesak , Publizist (Rumänien/Italien)

Resonanzen österreichischer Kulturinterferenzen in Bulgarien und Rumänien
Univ. Prof. Dr. Emilia Staitscheva, Leiterin der Österreich-Bibliothek an der Sv. Kliment Ochridski-Universität Sofia
Univ. Prof. Dr. Doina Sandu , Leiterin der Österreich-Bibliothek
an der Universität Bukarest

Dankesworte
S.E. Mag. Radi Naidenov, Botschafter der Republik Bulgarien in Österreich
S.E. Univ. Prof. DDr. Andrei Corbea-Hoisie, Botschafter Rumäniens in Österreich

Empfang

Veranstaltet von der Kulturpolitischen Sektion des österreichischen Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten, der Botschaft der Republik Bulgarien und der Botschaft von Rumänien, in Zusammenarbeit mit der Österreichisch-Bulgarischen Gesellschaft, der Österreichisch-Rumänischen Gesellschaft, den Büchereien Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur

 
 
IMPRESSUM: ÖSTERREICHISCH-RUMÄNISCHE GESELLSCHAFT
Giefinggasse 2, A–1210 Wien | Tel. +43 (0) 699 171 358 48
www.austrom.eu
info.office@austrom.eu